Barolo Docg Parussi

Degustationsmerkmale

Auge: Intensives Granatrot.
Nase: Ätherischer und einnehmender Duft mit intensiven und anhaltenden Noten von süßen Gewürzen, Sandelholz, Tabak und Leder.
Gaumen: strukturiert und kraftvoll; in den ersten Lebensjahren zeigt er eine gewisse Strenge, die sich mit der Zeit abrundet. Die festen und robusten Tannine belegen seine Langlebigkeit. Der sehr lange Abgang betont den Charakter von Castiglione Falletto.

 

Es empfiehlt sich, den Wein zu dekantieren und bei einer Temperatur von 18°-20°C zu servieren.

 

Der Parussi ist der erste Barolo in der Geschichte des Weingutes, der außerhalb der Grenzen von Serralunga, auf einem anderen, ebenfalls besonders begünstigten Boden, dem von Castiglione Falletto, geboren wurde. Die Weinbereitung und der traditionelle Ausbau, die er mit seinen „Brüdern“ aus Serralunga d’Alba teilt, betonen die berühmte Fähigkeit des Nebbiolos, sich ganz unterschiedlich zum Ausdruck zu bringen, entsprechend der noch so geringen Veränderung des Mikroklimas und der Bodenbeschaffenheit, in denen er gedeiht.
Ein perfekter Begleiter für die reichhaltigen Gerichte der Piemonteser Küche, für geschmortes Fleisch und Käse mit mittlerer und langer Reifung.

Verkostungsnotizen

Barolo Docg Parussi

Weinberg
  • Erzeugt aus den Nebbiolotrauben des Weinberges Parussi(Blatt Nr. 2, Parzellen Nr. 342, 108, 268) in Castiglione Falletto.
  • Höhenlage: 300 m ü. d. M.
  • Gesamtfläche: 1,30 Hektar.
  • Bodenbeschaffenheit: Kalk- Lehm- Sandboden.
  • Erziehungssystem und Bepflanzungsdichte: traditionelles Guyot mit circa 5.000 Rebstöcken pro Hektar.
  • Ertrag pro Hektar: 4500 kg.
  • Durchschnittsalter der Rebstöcke: 40 Jahre.
  • Weinlese: von Hand, in der zweiten Oktoberhälfte.
  • Erstes Produktionsjahr: 2007.
  • Gesamtzahl der produzierten Flaschen: von 4.000 bis 5.000 à 0,75 l je nach Jahrgang.
  • Alkoholgehalt: 13,5-14,5% Vol. je nach Jahrgang.
  • Weinbereitung und Ausbau: Traditioneller Barolo mit Gärung und Mazeration von 15-20 Tagen bei einer Temperatur von 31–33°C. Ausbau in großen Eichenholzfässern für circa 30 Monate und anschließende Verfeinerung auf der Flasche für mindestens ein Jahr in eigens dafür vorgesehenen kühlen und dunklen Räumlichkeiten.
  • Anmerkung: Die hervorragende Ausrichtung nach SÜD-OST/SÜD-WEST der Lage, die sich auf der Spitze des Hügels in dem Untergebiet Parussi befindet, garantiert die Produktion von Trauben mit außergewöhnlicher Qualität. Der sehr kalkhaltige Boden verleiht dem Wein einen sehr entschlossenen, strengen Charakter mit recht robusten Tanninen.

Info

Barolo Docg Parussi

  • 26/11/2017
  • Wine Enthusiast

    “Firmly structured and loaded with energy, this intense red opens with

  • 24/11/2017
  • Wine Spectator

    “This red is pure and elegant, with cherry and strawberry fruit

  • 31/10/2017
  • Vinous Media

    “The 2013 Barolo Parussi, the only Massolino Barolo made from Castiglione

  • 15/10/2017
  • Wine Advocate

    “The 2013 Barolo Parussi is built like a little fortress with

  • 7/08/2017
  • Wine Enthusiast

    “Firmly structured and loaded with energy, this intense red opens with

  • 2/08/2017
  • James Suckling

    “Aromas of oranges, mandarins, and raspberries follow through to a medium

Auszeichnungen

Barolo Docg Parussi

Presse