Moscato d’Asti Docg

Degustationsmerkmale

Auge: leuchtendes Strohgelb, mit einer guten, feinen und nachhaltigen Perlung. Dieser Wein behält einen begrenzten Druck bei, so wie es die Tradition verlangt.
Nase: faszinierend, von großer Frische und Intensität, mit kräftigen Fruchtkomponenten, in denen zweifellos eine Note von Salbei hervorsticht.
Gaumen: umfassend und einhüllend; nicht übertrieben süß; natürlich mit dem vorherrschenden typischen Aroma der Moscatotraube; langes und deliziöses Finale.

 
Empfohlene Trinktemperatur: 9°-10 °C.

 
Dieser Wein begleitet ausgezeichnet Kuchen, wie den traditionellen Haselnusskuchen der Langa, den typischen Apfelkuchen mit Pinienkernen, Zitronenkuchen, Blätterteig mit Obstbelag und den klassischen Weihnachts-Panettone. Ganz besonders und wirklich faszinierend aber zeigt sich der Moscato in Begleitung von reifen und leicht pikanten Käsesorten.
Die Flasche sollte erst kurz vor dem Servieren geöffnet werden, damit der Duft dieses Weines gänzlich zum Ausdruck kommt.

Verkostungsnotizen

Moscato d’Asti Docg

Weinberg
  • Produziert aus Moscatotrauben, die aus Weinbergen in Serralunga d’Alba stammen.
  • Höhenlage: zwischen 320 und 340 m ü.d.M.
  • Gesamtfläche: 4,6 Hektar.
  • Bodenbeschaffenheit: generell kalkig.
  • Erziehungssystem und Bepflanzungsdichte: traditionelles Guyot mit etwa 5 500 Reben pro Hektar.
  • Ertrag pro Hektar: 8 000 kg.
  • Durchschnittsalter der Rebstöcke: 18-22 Jahre.
  • Weinlese: von Hand, in der zweiten Septemberhälfte.
  • Erstes Produktionsjahr: 1993.
  • Gesamtzahl der produzierten Flaschen: etwa 35000 bis 40000 à 0,75 l.
  • Alkoholgehalt: 5-5,5 Vol.% je nach Jahrgang.
  • Weinbereitung: erfolgt in Drucktanks und ist darauf ausgerichtet, den Duft und die typischen Aromen dieser Rebsorte zu erhalten und die ausgeprägten Noten von Salbei und Minze, die auf den Boden zurückzuführen sind, hervorzuheben.

Info

Moscato d’Asti Docg

Auszeichnungen